Wetterprognose am TV – Show oder Wissenschaft

Thomas Bucheli ist in der Schweiz wohlbekannt, er präsentiert im Wechsel mit seinen Kolleginnen und Kollegen täglich mehrmals den Wetterbericht im Schweizer Fernsehen. Er sagt die meteorologische Prognostik basiert heute grundsätzlich auf streng naturwissenschaftlichen Methoden und stützt sich auf die modernste Technologie. Trotzdem gelten Wettervorhersagen nicht als „exakte Wissenschaft“. Wo liegt denn das Problem? Eine weitere spezielle Herausforderung bietet auch die Vermittlung der prognostischen Erkenntnisse namentlich via Massenmedien wie das Fernsehen. Die Informationen sind oftmals sehr komplex; Kompromisse zwischen detaillierter Exaktheit einerseits und möglichst guter Verständlichkeit inklusive attraktiver Aufbereitung andererseits sind daher unabdingbar. Was ist dabei wichtiger: Die Wissenschaft oder die Show?

Dienstag, 5.11.2019, 18:30 Uhr
Lyceum Club, Rämistrasse 26, 8001 Zürich

Thomas Bucheli gibt an diesem Abend Einblicke in die Entwicklung der Wettervorhersage von „Bauernregeln“ oder der „Wetterdistel“ zur modernen Meteorologie.

Der Vorstand lädt die Mitglieder der österreichisch-schweizerischen Kulturgesellschaft  zu diesem Vortrag mit anschliessendem Apéro herzlich ein.

Anmeldungen bis 1.11.2019.



Anzahl Personen

Die folgende Frage schützt vor SPAM